LAG Soziales und Gesundheit

Schon in wenigen Monaten wird in Sachsen über die Zukunft entschieden. Über unsere Zukunft.

Um den gesellschaftlichen Wandel zu bewältigen bedarf es nicht nur ökologischer, ökonomischer und logistischer sondern auch sozialer Überlegungen.

Die vielfältigen Aufgaben unserer Gesellschaft und der ihr nachfolgenden Generationen benötigen sinnvolle Lösungen. In unserem Politikverständnis - grüne Lösungen.

Hilf dabei diese Lösungen mit zu entwickeln und den Wählern im Freistaat zu zeigen, das grüne Politik mehr ist als die Kritik an den bestehenden Tatsachen.

Wir gestalten grünes sächsisches Zusammenleben und brauchen dafür deine Unterstützung.

Wir würden uns sehr freuen, dich beim nächsten LAG-Treffen persönlich kennenzulernen

Wofür steht die LAG Soziales & Verbraucherschutz:

Unser Sozialsystem wird von den Menschen in vielen Ländern als stabilitätssicherndes Gebilde erkannt, welches es den Menschen in Deutschland ermöglicht, sich ihren gesellschaftlichen, beruflichen und familiären Verpflichtungen zu widmen ohne fortlaufend mögliche existenzbedrohende Situationen bedenken zu müssen.

Das System bietet jedoch nicht für alle Unwägbarkeiten des Lebens allumfassende Lösungen und bedarf daher der fortlaufenden Weiterentwicklung und ständiger Optimierung.
Wir verstehen unter Sozialpolitik mehr als Daseinsfürsorge, Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Situation von Personengruppen und der Zahlung von Mitteln an Bedürftige.

Sozialpolitik auf der Grundlage sozialräumlicher Planung entwickelt den Rahmen allen gesellschaftlichen Zusammenlebens und betrachtet den sozioökonomischen Wandel als fortlaufende Herausforderung.

Sich ständig wandelnde Angebots- und Nachfragestrukturen, technische Weiterentwicklungen sowie die Unübersichtlichkeit von Warenströmen und fehlgeleitete ökonomische Interessen Einzelner auf der einen Seite, und die Schwierigkeiten der Verbraucher bei der Erfassung des komplexen Wirtschaftskreislaufes auf der anderen stellen den umfassenden Verbraucherschutz vor eine zunehmend wachsende und sich fortlaufend ändernde Aufgabenvielfalt.

Um Rechtsvorschriften nicht durch starke Wirtschaftsinteressen und mangelhafte Informationspolitik zu verwässern bedarf es einem starken Verbraucherschutz der die tatsächlichen Belange der Bürgerinnen und Bürger im Blickfeld hat.

Hochwertige Produkte und Dienstleistungen dürfen in ihrer Wertigkeit nicht durch die wenigen schwarzen Schafe in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die wichtigen Politikfelder Soziales & Verbraucherschutz sollen dabei weder durch Wirtschaftsinteressen noch durch grüne Ideale im Verkehrs- und Energiebereich in den Hintergrund gedrängt werden.

In der LAG Soziales und Verbraucherschutz beschäftigen wir uns mit Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen unserer Gesellschaft.
Viele dieser Herausforderungen sind längst bekannt, wurden in den vergangenen Jahren oft aber nur mit Zwischenlösungen oder in Ansätzen beantwortet. Um die sächsische Gesellschaft auch im demografischen Wandel und mit den sich durch die Globalisierung stellenden Aufgaben lebenswert zugestalten, braucht es neue und umfassende Antworten in Sachsen.

Arbeitsschwerpunkte 2016

Themen der LAG Soziales und Gesundheit am 14.05.2016

  • Arbeit am Antrag "Schülerbeförderung"
     

Themen der LAG Soziales und Gesundheit am 06.02.2016
(gemeinsame Sitzung mit LAG Migration, Integration und Antidiskriminierung)

  • Thema: minderjährige unbegleitete Flüchtlinge
    Austausch und Information zu den wichtigsten Punkten und Fakten: zu/über Einrichtungen, Betriebserlaubnis, Personal, Pflegefamilien/Vormundschaft, Traumata als Herausforderung, Konzepte für UmA

 

Arbeitsschwerpunkte 2015

Themen der LAG Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz am 12.09.2015

  • Integration des Themas Gesundheit in die LAG Soziales (Zusammenlegung der LAG Gesundheit und Soziales)
  • Bericht von Tilo Schlinzig (TU Dresden)  - Vorstellung, Kritik und Austausch "Dresdner Kinderstudie"

Teilnahme am GRÜNEN TAG, 13.06.2015

  • Workshop: "Pflegeberufe stärken - Ist die Pflegekammer eine sinnvolle Lösung?" mit den Referenten Marco Frank, Bundesverband des DGB und Andrea Kuphal, Stellv. Vorsitzende des Sächsischen Pflegerates

Themen der LAG Soziales und Verbraucherschutz am 18.04.2015

    • Schulsozialarbeit - Gespräch mit Andreas Kein von der Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit
    • Debatte um weitere Schwerpunktarbeit im Hinblick auf die Landesdelegiertenkonferenz - "Soziale Sicherheit als Wert für Wirtschaftsstandorte"

    Themen der LAG Soziales und Verbraucherschutz am 17.01.2015

    • Jahresplanung mit Themenschwerpunkten u.a.: Jugendberichterstattung, Mobilität junger Menschen im ländlichen Raum, Weiterentwicklung Schulsozialarbeit, Pflege und Wohnen, Inklusiver Arbeitsmarkt

     

    Arbeitsschwerpunkte 2013

    Themen der LAG Soziales und Verbraucherschutz am 30.11.2013

    • Barrierefreiheit in die Satzung des Landesverbandes
    • Diskussion zu Themen der Behindertenpolitik: u.a. kritische Haltung gegenüber Werkstätten und Selbstbestimmung, Uniabschluss mit Lernbehinderung
    • Jahresplanung 2014 - Themen: u.a. Inklusiver Arbeitsmarkt

    Themen der LAG Soziales und Verbraucherschutz am 31.08.2013

    • Jahresplanung bis Ende 2013: Formulierung konkreter Umsetzungen für Inklusion in Zusammenarbeit mit LAG Bildung
    • "Mehr GRÜN - ohne Barrieren" - Formulierung eines Antrags für die nächste Landesversammlung
    • weitere Bearbeitung der einzelnen Teilentwürfe zum Landtagswahlprogramm: u.a. Verbraucherschutz, barrierefreies Wohnen und Leben, Arbeitsmarkt ohne Diskriminierung

    Themen der LAG Soziales und Verbraucherschutz am 25.05.2013

    • Diskussion von Formulierungsfragen Beitrag Wahlprogramm
    • Überarbeitung der Abschnitte -Menschen mit Behinderung-, -Sozialer Arbeitsmarkt
    • Verstärken der Zusammenarbeit mit LAG Gesundheitspolitik

    Themen der LAG Soziales und Verbraucherschutz am 09.02.2013

    • Befassung mit Entwurf des Bundestagswahlprogrammes
    • Programmarbeit am Landtagswahlprogramm: Seniorenmitwirkungsgesetz - kobraNet; Teilhabeleistungsgesetz - Senioren-Wohnen und Armut; Gewalt an Frauen und Frauen mit Behinderung; Inklusion; zusätzlich Pflegefaktenblatt

    Arbeitsschwerpunkte 2012

    Themen der LAG Soziales und Verbraucherschutz am 17.11.2012

    • Lebensphase Senioren
    • Verbraucherschutz

    Themen der LAG Soziales am 09.06.2012

    • Antrag zum Umbenennung in LAG Soziales und Verbraucherschutz
    • Reaktion von Sozialpolitik auf die steigenden Preise im Energiesektor

    Themen der LAG Soziales am 07.01.2012
    (gemeinsame Sitzung mit der LAG Bildung)

    • Bestandsaufnahme und Diskussion zum Thema Gesamtschule und Inklusion: Klassengröße, Programmatik, Weiterbildungsmöglichkeiten der Lehrer

    Arbeitsschwerpunkte 2011

    Themen der LAG Soziales am 27.08.2011

    • kritische Diskussion zum Arbeitspapier der BAG Behindertenpolitik "Die Vielfalt leben – für eine inklusive Gesellschaft"

    Themen der LAG Soziales am 14.05.2011

    • weitere Bearbeitung des LDK-Antrag „Ein Sachsen für alle!“– gemeinsam von Landesvorstand und LAG
    • Ergebnis der Diskussion der Gliederung des Antrages: Sachstand – Prinzipien inklusiver Gesellschaft – Grüner;  Aufbruch: sozialräumliche Planung, Mobilität, Menschrechtskonventionen (Kinder, Menschen mit Behinderung)

    Themen der LAG Soziales am 05.03.2011

    • Informationen zum Bürgerforum in Dresden "Wohnen im Alter"
    • Fortführung der Vorbereitung zur "Zukunftswerkstatt"
    • Diskussion zu weiteren Themen u.a. UN-Konvention, Heimgesetz, Schulische Inklusion, Pflegeausbildung

    Themen der LAG Soziales am 08.01.2011

    • Schwerpunkt Sozialpolitik: Erarbeitung eines Leitantrag zur LDK im Juni
    • Vorbereitungen für die Veranstaltung "Zunkunftswerkstatt"

    Mailingliste

    Anmeldung zur Mailingliste der LAG.

    Kontakt

    Sprecher*in:
    Tizian Optenberg

    E-Mail:
    lag.soziales@remove-this.gruene-sachsen.de

    Beschlüsse

    Aufruf für einen barrierefreien Wahlkampf 2013
    BAG Behindertenpolitik
    PDF-Download des Aufrufes

    Beschluss: Ein Sachsen für alle - für eine Gesellschaft ohne Ausgrenzung
    36. Landesversammlung am 17./18. Juni in Dresden
    PDF-Download des Beschlusses

    Beschluss "Bildungschipkarte" der LAG Sitzung am 21.08.2010
    PDF-Download des Beschlusses

    Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
    TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.