Pro Bahn Mitteldeutschland

Aufgeschlossen für den Schienverkehr

Der Fahrgastverband „Pro Bahn“ – Landesverband Mitteldeutschland  ist eine parteipolitisch unabhängige Vereinigung zur Interessenvertretung der Fahrgastinteressen. Insofern ist es nicht ganz einfach dem Landesverband Sachsen von Bündnis 90/Die Grünen zu seinem runden Jubiläum zu gratulieren, ohne diese Überparteilichkeit zu verletz­en. Diese Gefahr besteht insbesondere dann, wenn es in Sachfragen ein hohes Maß an Übereinstimmung gibt. Und insofern können wir als Fahrgastverband schon dafür danken, dass sich auch in Sachsen die Partei von Bündnis 90/Die Grünen immer sehr aufgeschlossen für Fragen und Probleme des Bahnverkehrs zeigte. Das ist im Freistaat leider nicht selbstverständlich, wie die jüngste Kürzung der Landesmittel für den ÖPNV durch die Staatsregierung zeigte. Auch die Anbindung Sachsens an den bundesweiten Schienenfernverkehr in Leipzig und Dresden ist keine Selbstverständlichkeit mehr, wie die Fahrplanänderung im Dezember 2010 mit der Einführung eines Holpertaktes von 40 bzw. 80 Minuten im ICE/IC Verkehr gezeigt hat. Es muss leider festgestellt werden, dass die schwarz-gelbe Staatsregierung die Vorhaltung eines attraktiven Schienennah- bzw. -fernverkehrs nur als sehr periphere Aufgabe betrachtet. So droht das Pionierland Sachsen in Sachen Schienenverkehr zur Provinz zu verkommen. Insofern sind die Glückwünsche für die nächste Dekade von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen verbunden mit dem Appell, sich weiter engagiert für einen attraktiven Verkehr auf der Schiene im Freistaat einzusetz­en. Dies im Sinne einer umweltgerechten Mobilität unserer Gesellschaft.

Wolfram Leuze
Vorsitzender PRO BAHN Mitteldeutschland

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.