Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig zweigleisig ausbauen für zuverlässigen Schienenverkehr

29. Jul. 2021 –

Der sächsische Spitzenkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Bundestagswahl Bernhard Herrmann kommentiert die aktuelle Diskussion zum Ausbau der Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig und die Aufteilung der Kosten zwischen dem Freistaat Sachsen und der Bundesregierung:
"Einen zuverlässigen Schienenverkehr bestehend aus Regional-, Fern- und Güterverkehr kann es nur mit einem zweigleisigen Ausbau der Strecke geben. Ansonsten werden die eingleisigen Abschnitte zum Flaschenhals für die komplette Verbindung und sorgen für Zugausfälle, Verspätungen und weniger Fahrangebote. Der Freistaat Sachsen und die Bundesregierung müssen jetzt schnell eine Lösung finden und eine Finanzierungsvereinbarung unterzeichnen, die den komplett zweigleisigen Ausbau ermöglicht. Es ist zu begrüßen, dass auch das sächsische Verkehrsministerium erkannt hat, dass 'alles anderen keinen Sinn macht.' Der Ausbau darf an der Teilfinanzierung der Freistaates Sachsen nicht scheitern. Der Ausbau bietet zudem die Chance mehr Güter zurück auf die Schiene zu verlagern und so den Güterverkehr auf der Straße zu entlasten. Schließlich sehen auch Deutschlands Klimaziele eine Stärkung des ÖPNV und des Güterverkehrs vor."

Der sächsische Bundestagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wolfgang Wetzel ergänzt: "Der zweigleisige Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke Chemnitz-Leipzig ist nicht nur für die Großstadt Chemnitz wichtig, sondern für die ganze Region Südwestsachsen mit ihren knapp 1,5 Millionen Einwohner*innen. Schon jetzt hat die Deutsche Bahn aus ihren Planungen für den Deutschlandtakt 2030 geplante Verbindungen nach Südwestsachsen gestrichen, wie zum Beispiel die Anbindungen von Chemnitz, Zwickau und Plauen. Diese Streichungen sind zurecht von Verbänden wie Pro Bahn kritisiert worden und sollten dringend hinterfragt werden. Hauptgrund für diese Streichungen soll die fehlende Elektrifizierung der Strecken sein. Mit einer Schmalspur-Lösung könnte die Region für mehrere Jahrzehnte beim Fernverkehr benachteiligt werden."

Hintergrund:

Bei einer Veranstaltung des Induestrievereins Sachsen 1828 e.V. und der Bahninitiative am 22.7.2021 wurde deutlich, dass bis Ende August der Finanzierungsvertrag zwischen dem Freistaat Sachsen, Bundesregierung und Deutscher Bahn unterschrieben sein muss. Staatssekretärin Ines Fröhlich sagte die Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zu.

Dieser Finanzierungsvertrag und die finanzielle Beteiligung des Freistaats Sachsen sind nötig, da der Streckenabschnitt Geithain-Bad Lausick-Leipzig von der Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig nicht im Bundesverkehrswegeplan steht, sondern aus den Mitteln des Kohleausstiegs finanziert wird. Damit ist ein automatischer zweigleisiger Ausbau des Streckenabschnittes nicht gegeben. Aus Sicht von Experten bringt aber nur ein vollständiger zweigleisiger Ausbau eine Planungssicherheit für die Strecke.

Über die genaue Höhe der finanziellen Beteiligung des Freistaates besteht zum jetzigen Zeitpunkt noch Unklarheit. Die in der Öffentlichkeit genannten Summen bewegen sich zwischen 50 - 100 Millionen Euro für den gesamten Zeitraum des Ausbaus.

« Zurück | Blog: Nachricht »

Newsletter Rückschau
Hier für euch zum Nachlesen die fünf letzten Ausgaben unseres wöchentlichen Newsletters. Viel Spaß beim Stöbern!
Newsletter KW 42 / 2021
Dienstag, 19. Oktober 2021
Newsletter KW 41 / 2021
Dienstag, 12. Oktober 2021
In der vergangenen Woche lagen Freud und Trauer in unserer Partei leider sehr nah beieinander. Am Donnerstag feierten wir den 70. Geburstag von Karl-Heinz Gerstenberg - Kalle hat unsere 30jährige Parteigeschichte maßgeblich mitgestaltet, ob in...
Newsletter KW 40 / 2021
Dienstag, 05. Oktober 2021
Das aktuelle Corona-Geschehen rückt in Sachsen wieder stärker in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Wir verzeichnen in Sachsen steigende Inzidenzen und eine im bundesweiten Vergleich weiterhin sehr niedrige Impfquote. Aus Solidarität mit...
Newsletter KW 39 / 2021
Dienstag, 28. September 2021
Wir werfen natürlich noch einen Blick auf die Ergebnisse dieser Wahl, an dieser Stelle wollen wir aber Danke sagen: Danke an unsere 20 Kandidierenden, die uns im ganzen Land auf Podien vertreten haben, in die Diskussion mit den politischen...
Newsletter KW 38 / 2021
Mittwoch, 22. September 2021
Noch 4 Tage sind es bis zur Bundestagswahl. Dies ist der Endspurt, bei dem wir nicht erschöpft dem Ziel entgegenschleppen, sondern nochmal richtig Fahrt aufnehmen wollen. Nur mit uns GRÜNEN wird es eine Klimaregierung geben, die für Aufbruch statt...

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.